Geschichte

GESCHICHTE

1925 Auf Initiative von Frau Sina Saurer v. Lüde wurden in der Villa Theile am Kirchweg drei notleidende Kinder wegen Erkrankung der Eltern in Pflege genommen. Frau Anna Hürlimann-Wartenweiler war die erste Betreuerin. Im Laufe der nächsten Jahre mussten immer mehr Eltern diese Hilfe in Anspruch nehmen.
1928 Mit der Unterstützung von verschiedenen Vereinen und Organisationen konnte die Liegenschaft Blumenstrasse 3 gekauft werden. Das war die Geburtsstunde „Kinderheim und Kinderkrippe Arbon“. Anna Hürlimann-Wartenweiler war die erste Leiterin der Krippe.
1937 Gründung des unabhängigen Vereins „Kinderheim und Kinderkrippe Arbon“ durch die ersten Statuten.
1951 Kauf von 25,1 Aren Bauland im Unterweingarten für Fr. 12‘500.-.
1954 Spatenstich für den Bau der heutigen Liegenschaft. Damalige Baukosten von Fr. 381‘595.-.
1955 Schlüsselübergabe und Einweihung des neuen Gebäudes an der Heimstrasse 11.
1969 Anbau eines zusätzlichen Zimmers im Nordwesten.
1971 Aussenrenovation und Einbau eines neuen Öltanks.
1982 Anschluss der Krippe an das Kanalisationsnetz der Gemeinde Arbon.
1985 Umgestaltung eines Kellerabteils zum Gymnastikraum.
1989 Bau des grossen Spielhauses im Garten durch den Rotary Club Arbon.
1994 Sanierung der Heizung und Realisierung eines direkten Ausgangs vom Babyzimmer in den Garten.
1999 Einbau neuer Rollläden, Renovation der Gruppenräume und Umbau der Küche.
2000 Namensänderung: Von der „Kinderkrippe“ zum „Kinderhaus Arbon“
2003 Renovation der sanitären Anlagen.
2004 Verlegung neuer Korkböden im ganzen Haus.
2007 Antrag für Subventionen des Bundes
2008 Umbau im 1. Stocks und Eröffnung der Schülergruppe „Panama“.
2010 Erneuerung des BFU-bewilligten Spielplatzes.
2011/12 Energetische Sanierung der Liegenschaft.